München und Supreme - eine erfolgreiche Liason



KLAR-TEXT: Schaut man genau hin bei den Veranstaltungen der Orderplattformen der Premium oder der Panorama, so sieht man kurzfristig aufgekommene Probleme an die man vor zwei, drei Jahren nicht einmal denken konnte. Liegt das am Standort Berlin?
Aline Müller-Schade: Es ist nicht unser Ding, über die Veranstaltungen in Berlin zu urteilen. Alle Beteiligten sind zum Netzwerken gerne in Berlin. Dass sich der Markt schnell verändert, ist klar - ist aber auch nichts Neues. Aber: die Messen in Berlin sind keine reellen Orderplattformen!
KLAR-TEXT: Die Premium hat Format für Format übernommen, war das zu viel? Der Standort München wurde komplett aufgegeben.
Aline Müller-Schade

Aline Müller-Schade: Wir sind am Standort München gestartet und haben von dort aus unsere Veranstaltungen auf- und ausgebaut - München wie auch in Düsseldorf. Wir verfolgen ein klares Ziel: Orderveranstaltungen für das Top-Segment und das funktioniert. Wir sind authentisch und schauen letztendlich nicht nach rechts oder links, was andere Veranstalter angeht.
Ob sich die Premium übernommen hat, vermögen wir nicht zu behaupten.
KLAR-TEXT : Der Berliner Salon und die Kindermesse Cookies Berlin haben 2019 das Handtuch geworfen. Ende der Hype Berlin?
Aline Müller-Schade : Der Berliner Salon und die Kindermesse Cookies Berlin sind ja mal wirklich zwei paar Schuhe und haben nichts miteinander zu tun. Über die Hintergründe für die jeweilige Aufgaben können wir auch keinen Kommentar abgeben. Letztendlich ist es aber schade, dass es den Berliner Salon nicht mehr gab, weil talentierte Designer eine Plattform bekamen und auch viele unserer Aussteller die Plattform genutzt haben.
KLAR-TEXT: Was hat die soeben zu Ende gegangene Supreme Women & Men für neue Erkenntnisse gebracht? An welchen Stellschrauben muss in Zukunft gedreht werden?
Aline Müller-Schade: Die Stellschrauben des Marktes an sich liegen letztendlich nicht in unserer Hand - wir bieten die richtige Plattform. Wir bekommen viel Feedback und beobachten den Markt und haben das Ohr am Markt. Uns ist wichtig, mit den Händlern und natürlich unseren Ausstellern im Dialog zu bleiben und Feintuning zu betreiben.
KLAR-TEXT : Wir danken für das Gespräch und schauen voller Neugier in die Zukunft.
Aline Müller-Schade: Wir danken auch und sind immer offen für neue Ansätze!

klartext-Titel

Weitere Berichte ...

face of fashion
Suchen nach:
Marken/Label
Agenturen/Hersteller Messen/Locations Städte Produkt/Warengruppen