MUNICH FABRIC START
eine Messe mit grossen Themen



klartext-Titel
Themen wie Fabrics & Additionals mit neuer Fashion Power waren auch Gegenstand der Researchexpertin Li Edelkoort, die im Rahmen eines exclusiven Seminars für mehr Empathie, für ein Mehr an Liebe, an Achtsamkeit und für die Verteidigung von Kreativität in Zeiten von Big Data appellierte.
Sie informierte über Trends im Macro Format bis in den Sommer 2020
Die Fabric- und Additionals Collections haben einen hohen Stellenwert im Messeportfolio der MUNICH FABRIC START. Sustainability steht auch in diesem Bereich im Vordergrund. So sagt Charlotte Bogegren, CEO WeNordic, Labeling-Produzent aus Dänemark: „Sustainability ist das herausragende Kriterium in den Gesprächen.“

Unter der Headline „create the Future gehörten ebenso vordergründig die Innovations- und Nachhaltigkeitsthemen zu den Key Items. So zeigte man neuartige Wege in die Zukunft der Branche: Von State-of-the-Art Digitalisierungsanwendungen über die nachhaltigen Publikumsmagnete des Sustainable Innovations Areals bis hin zu smarten und vernetzten Visionen für die textile Welt von übermorgen.
„Das KEYHOUSE schafft die Verbindung von Tradition und Zukunft, von analog und digital, von Sustainable Innovations und High Tech auf sehr verständliche Art und Weise. Mit der Neugestaltung dieses Bereichs neben weiteren Areas wie zum Beispiel ReSOURCE setzen wir neue Impulse und zeigen zukunftsfähige Prozesslösungen auf. Dies unterstreicht die Progressivität und die uns eigene Dynamik auf der MUNICH FABRIC START.“
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

Zum dritten Mal wurde als Innovationspreis für herausragende Produktentwicklungen der High-Tex Award vergeben. Gewonnen haben ihn der italienische Jersey Produzent BRUENOLI. Den zweiten Platz erreichte COCCCON mit einem innovativen Seiden Denim. Der dritte Platz ging an die REGA GROUP einen italienischen Spezialisten für Verpackungen.
Zu den Themen Resource Nachhaltigkeit und Apparel Sourcing
„Das Interesse am vorgestellten Leistungsspektrum der ausgewählten europanahen Aussteller wurde sehr gut angenommen. Als Messeveranstalter
und Initiator dieser Sourcing-Plattform im direkten Umfeld der MUNICH FABRIC START sehen wir hier einen klaren Auftrag, der wachsenden Nachfrage nach Sourcing Möglichkeiten ein Forum zu bieten. Diesen Konzeptansatz werden wir forcieren und kontinuierlich ausbauen.“
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Zum zweiten Mal fand die Fachkonferenz patterns X.0 zur Digitalisierung der Wertschöpfungskette statt.
Schliessen wir den Reigen der grossen Themen mit einem Statement von Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START:
„Wir haben mit dem frühen Termin der VIEW Premium Selection, im Juli 2018 mit einem deutlichen Besucher-Plus, und der darauf folgenden MUNICH FABRIC START zwei aufeinander abgestimmte Messeformate entwickelt, die Antwort auf einen frühen Einstieg in die Saison bieten. So können wir flexibel auf Terminbedürfnisse reagieren und der Industrie zum jeweils richtigen Zeitpunkt eine entsprechende Plattform bieten. Mit dem Ergebnis von drei gut besuchten Messetagen der MUNICH FABRIC START haben wir unser Ziel erreicht und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“



Weitere Berichte ...

face of fashion
Suchen nach:
Marken/Label
Agenturen/Hersteller Messen/Locations Städte Produkt/Warengruppen